BME-Region Nürnberg - Mittelfranken

Erfahrungsaustausch per Zoom: Wie managen Sie die Corona-Krise?

Wir befinden uns derzeit im Ausnahmezustand. Die Zusammenarbeit im Unternehmen und mit Partnern wird virtualisiert. Lieferketten sind bedroht. Zukünftige Bedarfsentwicklung sind hochgradig ungewiß.

Zeit sich mit anderen Einkäuferinnen/Einkäufern im BME zu den Erfahrungen und Erwartungen wie es weitergeht auszutauschen. Statt der Präsenzveranstaltung organisieren wir einen virtuellen Erfahrungsaustausch per Zoom. Die Diskussion folgender Fragen sind vorgesehen:

  • Welche Maßnahmen haben Sie in Ihrem Unternehmen und insbesondere in Ihrem Einkauf ergriffen, um weiterhin arbeitsfähig zu sein? Wie schätzen Sie dazu die zukünftige Entwicklung ein?
  • Wie funktioniert die Kommunikation mit Lieferanten und anderen Partnern?
  • Wie halten Sie aktuell Ihre Lieferketten am Laufen?
    (Welche Probleme sind aufgtreten und was haben Sie unternommen?)
  • Welche kurzfristigen und mittelfristigen Maßnahmen zu Absicherung der Lieferketten haben Sie ergriffen?
    (Erfahrungen in Bezug auf Länder, Warengruppen, Produkte, …)
  • Wie gehen Sie mit aktuellen und zukünftigen Absatzschwankungen um?
  • Wie funktioniert die Projektarbeit im Unternehmen?
  • Lesson Learned: Es ist noch früh, aber nicht zu früh, sich mit der Frage auseinanderzusetzen: Welche nachhaltigen Konsequenzen ergeben sich aus Krise für den Einkauf?

Gerne bringen Sie Ihre Fragen ein – vorab per Email oder in der Veranstaltung direkt.

Termin: Dienstag, 12. Mai 2020

18.30 Uhr bis 20.00 Uhr,

der Meetingraum öffnet 15 Minuten vor der Veranstaltung

Moderation: Prof. Dr. Gerhard Heß, TH Nürnberg

Nach Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten zum Zoom-Meeting.

Anmeldeschluss: 08.05.20 - 12 Uhr

Technisch ist Zoom extrem einfach, auch wenn Sie bisher noch keine Erfahrung mit Zoom haben sollten. Der Zugang kann per Smartphone-App, per Internet-Browser oder per Desktop-Applikation erfolgen. Voraussetzung sind Lautsprecher und Mikrofon. Kamera ist wünschenswert, aber nicht erforderlich. Normale Smartphones erfüllen diese Voraussetzungen.

Informationen

Weiterempfehlen