BME-Region Nürnberg - Mittelfranken


Lieferkettengesetz und Global Sourcing


Welchen Beitrag muss der Einkauf zur Minimierung der Risiken leisten und wie kann er der Herausforderung gerecht werden?

Nach langen Diskussionen steht fest: Das Lieferkettengesetz kommt. Mit dem nun vorliegenden Referentenentwurf nimmt das Gesetz konkretere Gestalt an.

Was kommt auf Sie als betroffenes Unternehmen zu? Eine verbindliche Sorgfaltspflicht in der Lieferkette. Das heißt unter anderem, Unternehmen müssen bei allen direkten Lieferanten die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards überprüfen und Risiken identifizieren. Wird das sogenannte Sorgfaltspflichtengesetz Lieferketten verkürzen und werden jetzt Global Sourcing – Strategien überprüft?

Wir werden uns bei dieser Veranstaltung mit den beiden Referenten von zwei Seiten der Themenstellung nähern und neben einer Analyse der Ist-Situation in globalen Lieferketten, dem Einkauf konkrete Hilfestellungen anbieten, wie die Risiken im eigenen Unternehmen analysiert und bewertet werden können bzw. müssen. Am Ende halten Sie einen konkreten Maßnahmenplan in der Hand, um den Kernforderungen des Lieferkettengesetzes gerecht zu werden.

Referent: Henrik Bathke, M.Sc., ist Mitarbeiter am Lehrstuhl Supply Chain Management von Frau Prof. Dr. Evi Hartmann an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)

www.scm.rw.fau.de

Herr Henrik Bathke forscht seit Mai 2019 am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management, an der FAU. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Nachhaltigkeit im Transportwesen sowie der Stadtlogistik. Ferner bringt er Erfahrungen aus verschiedenen Unternehmen der Wirtschaft mit.

Zum Vortrag:

  • Global Sourcing und Nachhaltigkeit: Zwei unterschiedliche Paar Schuhe?
  • Verkürzt die Corona-Krise Lieferketten?
  • Wieso wir ein globales Bewusstsein für Nachhaltigkeit brauchen.
  • Gemeinsamer Aufbruch zu einem Weg aus der Krise

Referent: Nick Heine, Geschäftsführer IntegrityNext GmbH, München

www.integritynext.com

Herr Nick Heine hat mit Anderen die IntegrityNext GmbH als Dienstleister gegründet, der über eine Cloud-basierte Nachhaltigkeitsplattform die Lieferanten-Assessments und Social Monitoring kombiniert. IntegrityNext unterstützt Unternehmen bei der Überwachung ihrer gesamten Lieferantenbasis bezüglich Nachhaltigkeit und Compliance, um gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und Risiken zu reduzieren.

Informationen

Downloads

Weiterempfehlen